Predigt-Nachlese: Der König und sein Reich

Der Predigttext war Lukas 17 ab Vers 20.

Die Pharisäer haben mal wieder eine Frage, nämlich:”Wann kommt das Reich Gottes?”

Diese Frage ist schon bezeichnend, denn sie stellen sie an den König, den sie ablehnen. Dabei hätten sie ihn durchaus erkennen können, wenn sie die Erfüllung der alttestamentlichen Verheißungen nachgeprüft hätten, aber ihre Herzen waren blind.

In seiner Antwort spricht Jesus von 2 Formen seines Reiches, der unsichtbar-geistlichen und der offen sichtbaren. Der König ist aber immer derselbe, und er ist der, der den Charakter dieses Reiches bestimmt.

Jetzt schon richtet er sein Reich in den einzelnen Herzen auf überall da, wo man sich seiner Herrschaft unterstellt. Und die, deren König er schon geworden ist, sehnen sich von ganzem Herzen danach, dass dieses Reich sichtbar aufgerichtet wird, dass alle Feindschaft gegen dieses Reich gerichtet und weggetan wird und dem König die Ehre wird, die ihm gebührt!

Wenn dieses Reich kommt, wird es

  • plötzlich und unerwartet,
  • unübersehbar,
  • die Menschheit endgültig in “zugehörig” und “nicht zugehörig” teilend kommen.

Was die Frage nach dem “Wann” betrifft, so hat Gott zwischen das Erscheinen des Königs und das Aufrichten seines Reiches eine Zeitspanne zwischengeschaltet, in der Jesus als der verworfene König litt und starb und jetzt als der Auferstandene ein Volk aus allen Völkern zusammensammelt.

Und dass er immer noch nicht wiedergekommen ist, liegt an Gottes großer Geduld, mit der er noch viele Menschen retten will. An diesem Werk dürfen wir beteiligt sein, während wir sehnsüchtig beten: “Dein Reich komme!” und “Amen! Komm, Herr Jesus!”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s