Herzensentschluss

In Apostelgeschichte 11,23 heißt es von Barnabas, dass er nach Antiochien kam, sich sehr über die Gnade Gottes an den Gläubigen dort freute, und sie ermahnte, mit Herzensentschluss bei dem Herrn zu bleiben.

Als wir gestern in der Predigt so eindringlich ermahnt wurden, bei Schwierigkeiten nicht aufzugeben, sondern uns um so mehr an den Herrn zu hängen, fiel mir ein Gedicht ein, das ich zu einer Zeit in meinem Leben geschrieben habe, wo alles unter mir zusammenzubrechen drohte, und ich für das, was ich durchlebte, weder Erklärung noch Lösung fand. Aber ich wusste mir nie einen besseren Rat, als mich um so fester an meinen Gott zu klammern; wer sich ihm einmal mit Haut und Haaren anvertraut hat, der kann und will nie mehr zurück.

„Auch mächtige Wasser können die Liebe nicht löschen, auch Ströme schwemmen sie nicht weg.“ ( Hohelied 8,7)

Ich will dir treu sein
durch die Wüste der Erschöpfung,
wenn die Gedanken zähflüssig werden,
das letzte Rinnsal der Freude versandet,
mein Schritt immer schleppender wird.

Ich will dir treu sein
im Sandsturm der Verwirrung,
wo mir die Zweifel ins Gesicht peitschen,
jeder Orientierungsversuch absurd ist
und Erkennen unmöglich.

Ich will dir treu sein
übers Glatteis der Ratlosigkeit,
wo Fragen keine Antwort finden,
und nur Fallen und Aufstehen
mich weiterzubringen scheinen.

Ich will dir treu sein
unterm Ginsterstrauch der Mutlosigkeit.
Ist nicht alles umsonst?
Hab ich vergeblich gekämpft?
Gott, mein Gott, ich kann nicht mehr!

Ich will dir treu sein,
weil du der Treue bist.
Rutschend und stolpernd und blind
und mit letzter Kraft
will ich Wort halten,

weil du Wort hältst:
Weil nichts mich scheidet
von der Liebe Christi.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s