Querbeet am 24.11.12

Wie lebt man mit Behinderung? Krista Horning hat das Apert-Syndrom. Bei der „Works of God“-Konferenz 2012 gab sie ihr Zeugnis, hier als Video und Transkript in Englisch.  Sie spricht über die Lügen, die die Behinderung ihr erzählen will, wie: „Du bist allein. Du bist anders. Du bist wertlos. Du bist schwach. Dein Leben ist hoffnungslos.“ – und wie sie gelernt hat, auf die Worte Gottes zu hören, der ihr versichert, dass er alles unter Kontrolle hat, dass er sie geliebt und seinen Sohn für sie hingegeben hat, dass ihr Leben Sinn hat und Gott einen guten Plan dafür hat. Eine sehr frohmachende, hoffnungsvolle Botschaft mit dem ganzen Gewicht persönlicher Erfahrung!

Wenn es uns am Herzen liegt, Gott zu ehren, empfiehlt uns Andreas Münch, das 1.Buch Samuel zu studieren: „7 praktische Lektionen aus 1.Samuel wie du Gott wirklich ehren kannst“. Der ganze Blog ist sehr hilfreich; wer sich mit dem Alten Testament beschäftigen will, findet dort viele gute Artikel! Seine These: 66 Bücher – eine Botschaft: das Evangelium!

In dieselbe Kerbe schlägt diese Botschaft von Dick Lucas. Das Neue Testament präsentiert Jesus als den Richter über die Lebenden und die Toten, das Alte Testament sagt ihn als Retter voraus! Die, die uns erzählen wollen, der Gott des Neuen Testaments sei ein anderer als der des Alten, haben eindeutig Unrecht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s