Querbeet am 22.2.2014

Es gibt wieder einmal ein paar gute Artikel auf anderen Blogs, die ich gerne weiterempfehlen möchte. Zwei davon sind von Danny Fröse. Sie kreisen um die Themen Leid und Souveränität Gottes und ihren inhaltlichen Zusammenhang. Im ersten präsentiert er 5 Gründe, warum Gott uns durch Leiderfahrungen gehen lässt, und setzt sie gegen die Aussage, die man immer wieder hört: “Gott will, dass es dir gut geht.” Der 2. beschäftigt sich mit der Frage nach der Auswirkung des Glaubens an die Souveränität Gottes auf unser Leben: Welchen Halt ich in der Souveränität Gottes finde.

Viktor Janke hat sich in mehreren Artikeln mit Psalm 1 beschäftigt und Lieder und Gedanken dazu gesammelt. Er sagt: „Psalm 1 ist unter Christen ziemlich bekannt: ´Wohl dem, der nicht wandelt im Rat der Gottlosen…` Auch das Bild vom fruchtbaren Baum, der an den Wasserbächen steht, müssten die meisten kennen. Doch allzugern wird die Trennung, die sich durch den ganzen Psalm durchzieht, übersehen.“

Vom Umgang mit der eigenen Demenz – diese Beobachtung eines gesetzlichen Betreuers kommt nicht unbedingt aus einer christlichen Perspektive, aber wirft doch Licht auf eine Frage, die mich schon oft beschäftigt hat: Hat unser Charakter noch Einfluss auf uns, wenn unser Gehirn nicht mehr normal funktioniert? Kann man sich als Christ auf solche Situationen vorbereiten, damit man  seinem Herrn dann keine Schande macht? Man findet hier keine Antwort, aber vielleicht einen Gedankenanstoß.

Ein anderes Thema, über das ich auch schon oft nachgedacht habe, spricht Tim Challies an (englisch): Flawed heroes and virtous villains. Wir beobachten es an uns selbst und an anderen, dass wir uns nicht so in schwarz/weiß einteilen können, wie wir das gerne hätten, dass wir oft gleichzeitig nützen und schaden, den Herrn verstehen und missverstehen, Heilige und Sünder sind. Realistisch, aber nicht leicht zu verdauen….

Warum ich ein Gebäude bin: Hier hat jemand sich ein paar praktische Gedanken gemacht darüber, was es für Konsequenzen hat, der Tempel Gottes zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s