Zwei Arten von Gehorsam

Dass man Gott gehorchen muss, steht außer Frage. Eben weil er Gott ist, hat er Anspruch darauf.

Es gibt aber zwei Arten von Gehorsam. Man kann gehorchen wie ein Sklave: Er muss. Er fügt sich ins Unvermeidliche. Die Furcht vor Strafe lässt ihn ständig zittern. So zu gehorchen, ist freudlos und schwerer als Holzhacken. Es geht eigentlich gar nicht, deswegen betrügt man ständig, bevorzugt sich selbst.

Oder man kann aus kindlichem Vertrauen gehorchen. Da ist ein Größerer und Stärkerer, der weiß es besser als ich. Der meint es gut mit mir und wird mir nichts Böses tun. Auch wenn das Gehorchen vielleicht weh tut, ist es das Beste für mich. Er verlangt von mir keine sinnlosen Sachen. Das war der Gehorsam Abrahams, als Gott ihn bat, seinen Sohn zu opfern. Er war sich sicher, dass das nicht einfach Schikane war, sondern dass Gott sich was dabei dachte. Leicht war es trotzdem nicht.

Jesus selbst hat uns das vorgemacht. Er lernte den Gehorsam, an dem was er litt, nicht zähneknirschend, sondern willig, indem er sich immerzu entschloss: Ich will mein Vertrauen auf den Vater setzen. Dieses Vertrauen gab ihm die Kraft, Gott seinen Willen ganz zu überlassen und ans Kreuz zu gehen, weil er wusste: Danach kommt die Freude. Es wird sich lohnen. Gottes Plan ist gut.

Wenn Kinder so vertrauen und gehorchen, machen sie ihre Eltern glücklich. Mit Gott und uns ist das nicht anders. Wie wir gehorchen, sagt etwas darüber aus, was wir von Gott halten. Sklavischer Gehorsam zeigt ihn als fordernden Tyrannen, Gehorsam aus Vertrauen als einen liebenden Vater.

Der Geist, den ihr empfangen habt, macht euch ja nicht wieder zu Sklaven, dass ihr wie früher in Furcht leben müsstet. Nein, ihr habt den Geist empfangen, der euch zu Kindern Gottes macht, den Geist, in dem wir „Abba!“, Vater, zu Gott sagen. (Römer 8,15)

Ehren wir ihn durch vertrauenden Gehorsam?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s