Im Hebräerbrief unterwegs (6b): Der Anker hält

Anfangen genügt nicht, man muss durchhalten bis zum Ende. Das ist eines der Anliegen des Hebräerbriefs. Aber wie schafft man das?

Ein Schiff schützt man durch Ankern vorm Abtreiben. Am Ende von Hebräer 6 wird unsere Hoffnung (Hoffnung im biblischen Sinn  = Gewissheit, dass sich die Verheißungen Gottes in der Zukunft erfüllen werden) als Anker unserer Seele bezeichnet. Deswegen hat es mich mal interessiert, was beim Ankern so alles eine Rolle spielt (auch wenn ich vermutlich nicht alles richtig kapiert habe – Physik war noch nie meine Stärke).

Im Verhältnis zum Schiff und erst recht im Verhältnis zu den Kräften, die auf es einwirken, ist so ein Anker ja relativ klein und leicht. Seine Form spielt eine große Rolle, sie muss geeignet sein, sich in den Boden einzugraben. Der Boden muss so beschaffen sein, dass er dem Anker Halt gibt. Die Ankerkette oder –leine muss lang genug sein; sie darf nicht etwa straff zum Schiff nach oben gehen, sondern muss ein gutes Stück auf dem Meeresgrund aufliegen, damit der Zug auf der Kette den Anker im geeigneten Winkel richtig in den Boden rammt.

Mein”“ “Meeresboden”  ist Jesus, der mich nun im Himmel vor Gott vertritt. Mein Hoffnungsanker gräbt sich unter Zug immer tiefer in ihn ein. Nicht das “Gewicht” meines Glaubens hält mich – was mich hält ist Jesus, in den ich mein Vertrauen immer mehr verhake, so dass mich kein Sturm mehr abtreiben kann. DIe Ankerkette sind die Verheißungen Gottes – sie haben das nötige Gewicht und reichen weit genug. Der Anker – so steht es geschrieben – ist fest und sicher.  Diese Gewissheit gibt mir den langen Atem und lässt mich jedem Sturm furchtlos entgegenblicken: Zwar kann es ziemlich ungemütlich werden, aber ich werde nicht losgerissen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s