Schlagwort-Archive: Wer ist ein Christ

Was ist ein Christ? – Ein Jünger

ichthys-2108777_1280Heute versteht man unter “Christen” im Allgemeinen Menschen, die aus irgendeinem Grund einer christlichen Kirche angehören. Meist sind sie hineingeboren und als Kind getauft worden, oft aus reiner Tradition. Als Kirchenmitglied erscheinen sie in der Statistik über Religionszugehörigkeit dann als “Christ”. Mit ihren persönlichen Überzeugungen und ihrem Lebensstil hat das oft wenig zu tun. Praktisch können sie sogar Atheisten oder Götzendiener sein.

Aber woher kommt der Ausdruck eigentlich? In der Apostelgeschichte, die uns am zuverlässigsten aus der ersten Zeit berichtet, in der die Jesusbotschaft sich von Jerusalem aus in andere Gegenden und Länder ausbreitete, wird in Kapitel 11,26 festgestellt: Die Jünger wurden zuerst in Antiochia Christen genannt.

Die ersten Christen suchten sich also diese Bezeichnung nicht aus, sondern ihre Umwelt nannte sie so. Die Christen selbst sahen sich als Jünger, d.h. Lernende und Nachfolger. Sie bezeugten, dass sie Jesus für den Christus (den von Gott ernannten König und Erlöser) hielten, und dafür wurden sie bekannt.

Stell dir einmal vor, es gäbe diesen Bezeichnung noch nicht, und du könntest nicht einfach sagen: “Ich bin ein Christ”, um dich zu identifizieren. Würden andere diesen Namen für dich erfinden? Warum sollten sie das tun? 

Vielleicht, weil

  • du ständig von Christus redest und versuchst, andere davon zu überzeugen, dass er der ist, der er zu sein behauptete?
  • du immer da zu finden bist, wo seine Lehren weitergegeben werden und er verehrt wird?
  • dein Leben zeigt, dass du diesem Christus nachfolgst und ihn nachahmen willst?
  • du ihn offensichtlich als deinen Herrn ansiehst und damit unvermeidlich als Fremdkörper auffällst in einer Welt, die einem ganz anderen Herrn dient?
  • man mitbekommt, dass du sein Wiederkommen und seinen Herrschaftsantritt erwartest?

Würde man mich “Christ” nennen, wenn das Wort noch nicht erfunden wäre?